Vitamine B1, B2, B3, B5, Vitamin B6

Besser fühlen - besser aussehen mit Nahrungsergänzung

Vitamin B1
Thiamin: 100 mg / Tag

Wasserlösliches Vitamin, zuständig für den Soffwechsel der Nerven und Muskulatur. Thiamin bewirkt gemeinsam mit anderen Stoffen den Aufbau der Neurotransmitter und ist von essenzieller Bedeutung für die korrekte Funktion des menschlichen Nervensystems.

Mangelerscheinungen:
  • Appetit- und Schlaflosigkeit
  • Konzentrationsschwäche
  • Neigung zu Depressionen
Therapeutische Verwendung:
  • Bei neuralen Erkrankungen
  • Diabetes
  • Alzheimer und Multipler Sklerose
Natürliches Vorkommen:
  • Weizenkeime, Sojabohnen
  • Sesam Weiße Bohnen
  • Kartoffeln, etc.
Vitamin B1 Thiamin
täglicher Optimalbedarf:
100 mg B1

Um den Optimalbedarf zu erreichen müssten Sie täglich 5 Kilogramm Weizenkeime oder 10 kg Sojabohnen oder 100 kg gekochte Kartoffeln essen.

Dies ist natürlich nicht möglich. Daher sollte Vitamin B1 bzw. Thiamin durch Nahrungsergänzung zugeführt werden.

Vitamin B2
Riboflavin: 200 mg / Tag

Dieses wasserlösliche Vitamin ist hauptsächlich verantwortlich für die Weiterleitung von Lichtreizen im Auge und für den Zustand von Haut und Haar. In verschiedenen Studien konnte die Migräneanfälligkeit durch Einnahme von Vitamin B2 um 50 % reduziert werden. Ein Mangel an B2 bewirkt vor allem in der Schwangerschaft und bei Alkoholikern eine starke Lichtempfindlichkeit und Hautrisse.

Mangelerscheinungen:
  • Unlust, Müdigkeit
  • glanzlose und brüchige Haare, Haut und Fingernägel 
  • Pellagra (rauhe Haut)
  • häufige Migräne
  • Empfindlichkeit gegen Licht
  • Trübung der Hornhaut im Auge
Therapeutische Verwendung:
  • Behandlung verschiedener Hauterkrankungen
  • Bekämpfung des grauen Star (Katerakt)
Natürliches Vorkommen:
  • Milch und Milchprodukte Fisch
  • mageres Fleisch
  • Vollkornbrot Gemüse (Spargel, Broccoli)
täglicher Optimalbedarf:
200 mg B2

Riboflavin kann als Nahrungsergänzung eine halbe Stunde vor oder zu den Mahlzeiten eingenommen werden.
Vitamin B2 Riboflavin



Vitamin B3
Niacin: 450 mg / Tag

Wasserlöslich, zuständig für den Stoffwechsel der Hormone und des Gehirns, für die Energieproduktion und die Bildung der Farbpigmente der Haut. Geschädigte Gene werden von B3 repariert.

Mangelerscheinungen:
  • wenig Appetit, Depression Schwindelgefühl
  • tiefrote Zunge
  • Dermatitis (Veränderungen der Haut) 
  • Schleimhautentzündung von Mund und Magen-Darm
  • hohe Blutfettwerte (Cholesterin)
  • Durchfall, Altersdemenz
Therapeutische Verwendung:
  • Senkung des Cholesterins
  • Diabetes und Arthritis
  • Vorbeugung der Arteriosklerose
  • Hohe Dosen B3 (500 bis 800 mg täglich) senken die Triglyzeride im Blut
Natürliches Vorkommen:
  • Geflügel, Fisch, Wild
  • Eier, Vollkornprodukte
Vitamin B3 kommt auch in bestimmten Obst und Gemüsesorten vor (Datteln, Erdnüsse, Hülsenfrüchte) es wird aber von tierischen Produkten besser dem Körper zugeführt.

Nahrungsergänzung mit Vitamin B3 / Niacin:
optimaler Tagesbedarf: 450 mg


Optimaler Zeitpunkt zur Einnahme von B3 ist mittags und abends zum essen.
Vitamin B3 Niacin

Vitamin B5
Pantothensäure: 500 mg / Tag

Wasserlöslich; Produktion von Neurotransmittern; Produktion von Blut- Haut- und Haarpigmenten. Zuständig für die Wundheilung und Energieumwandlung.

Mangelerscheinungen:
  • Ein Mangel nur an Vitamin B5 ist sehr selten. In der überwiegenden Zahl fehlen noch weitere Vitamine des B-Komplexes.
  • Der Vitamin B-50 Komplex garantiert eine ausreichende Versorgung und kann Mangelerscheinungen beheben.
Beobachtet wurde:
  • verzögerte bis schlechte Wundheilung
  • frühzeitiges Ergrauen der Haare
  • ständige Müdigkeit
Pantothensäuremangel über mehrere Monate bewirkt das Syndrom der brennenden Füsse. Anfangs kribbeln die Zehen und werden teilweise taub. Nach etwa 2 Monaten beginnt dann der brennende bzw. stechende Schmerz in den Füssen.

Therapeutische Verwendung:
  • brennende Füsse
  • Rheuma
  • Wundheilung
Natürliches Vorkommen:
Vitamin B5 bzw. Pantothensäure befindet sich in nahezu allen Nahrungsmitteln tierischer und vegetarischer Art. Besonders reich an Pantothensäure sind folgende Nahrungsmittel:
  • Produkte aus Vollkorn und Nüssen
  • Innereien wie zB. Leber
  • Gemüse und Obst
Nahrungsergänzung mit Vitamin B5 / Pantothensäure: optimaler Tagesbedarf: 500 mg

500 mg Pantothensäure kann durch eine normale, alltägliche Ernährung nicht erreicht werden. Daher sollten Nahrungsmittelergänzungen verwendet werden.



Vitamin B6
Pyridoxin: 200 mg / Tag

Wasserlöslich, steuert Wachstumsprozesse und stärkt das Immunsystem durch den Aufbau von proteinhältigen Abwehrsubstanzen. Pyridoxin begünstigt den Eiweißstoffwechsel.

Mangelerscheinungen:
Wie bei der Pantothensäure (B5), so ist es auch bei Vitamin B6 bzw Pyridoxin. Ein Mangel an B6 bedeutet meist auch einen Mangel weiterer Vitamine des B-Komplexes. Dies bewirkt vor allem:
  • Konzentrationsstörungen, Depressionen
  • Erbrechen während der Schwangerschaft
  • Schlafstörungen, Dermatitis, Ekzeme Krampfzustände, 
  • Durchfall
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Therapeutische Verwendung:
  • bei Depressionen
  • zur Stimulation des Immunsystems
  • Asthma, Diabetes, Nierensteine, Osteoporose 
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Natürliches Vorkommen:
Geringe Mengen an B6 finden sich in den meisten pflanzlichen und tierischen Produkten wie zB.:
  • Fleisch von Geflügel, Schwein, Rind, Fisch
  • Vollkorn- und Milchprodukte
  • Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte und Nüsse
Nahrungsergänzung mit Vitamin B6 / Pyridoxin:
optimaler Tagesbedarf: 200 mg


Auch hier gilt in der Regel: Je mehr Eiweiß der Körper bekommt, desto mehr Pyridoxin bzw. B6 wird für den Eiweißstoffwechsel benötigt. Idealerweise kann man hier mit einem Vitamin B-50 Komplex Präparat dem Körper optimal unterstützen.

Vitamin B-50 Komplex

Damit der Körper lebenswichtige Funktionen erhalten kann ist es sehr wichtig, daß gewisse Grundbausteine ausreichend vorhanden sind. Dabei spielen die Vitamine des B-Komplexes eine bedeutende Rolle.
  • Vitamin B1 sorgt für eine bessere Konzentrationsfähigkeit und hilft bei neuralen Störungen.
  • B2 repariert Haut, Haare und die Augenhornhaut.
  • B3 senkt Cholesterin und Triglyzeride im Blut.
  • B5 beschleunigt die Wundheilung und macht gute Laune.
  • B6 bekämpft Kreislauf- sowie Hauterkrankungen und ist sehr nützlich in der Schwangerschaft.
  • B7 (Biotin) lindert Erschöpfung, Müdigkeit, Diabetes und Dermatitis.
  • B9/B11 (Folsäure) schützt vor Anämie, Vergesslichkeit und Gicht, stärkt gleichzeitig das Immunsystem.
  • B12 (Cobalamin) gegen Senilität, Alzheimer, Demenz und Multiple Sklerose.
All den oben dargelegten Komplikationen kann man wirkungsvoll entgegen treten durch eine gute Versorgung u.a. mit den B-Vitaminen.

Schon zur Vorsorge und erst recht als betroffener Mensch sollte man auf die Hilfe der B-Vitamine keinesfalls verzichten.

Dabei ist nur die beste Qualität gut genug - denn minderwertige Präparate können schmerzvolle Nierensteine bilden.

Vitamin B Komplex
180 veg. Kaps
Vitamin B-50 Komplex

enthält alle wichtigen B-Vitamine im richtigen Verhältnis

nur natürliche Rohstoffe
keine Allergene (Hefe, Weizen, Mais, Soja, Milch)


Quellenangaben im Impressum

copyright © Vitaltreff.net