Vitamin D - das Sonnenvitamin

Vitamin D wird in der Haut durch UVB-Bestrahlung von der Sonne gebildet. Es regelt den Calcium-Gehalt in Blut, Knochen etc. Vitamin D wird aber auch über die Nahrung aufgenommen - jedoch in unzureichender Menge.

Unabhängige Studien ergeben einen eklatanten Mangel an Vitamin D bei Kindern und Erwachsenen. Die Zufuhr entspricht nur etwa 2% der optimalen Tagesdosis.

Durch einen Mangel an Vitamin D können Kinder in weiterer Folge an Rachitis erkranken. Dies ist eine Wachstumsstörung die vor allem den Knochenaufbau betrifft (Fehlbildung der Knochen etc.)

Erwachsene und alte Menschen leiden häufig an vermindeter Knochendichte. Das wiederum führt zu Knochenbrüchen. Phosphate und Calcium können nicht ausreichend eingelagert werden.

Viele Menschen nehmen zusätzlich die Vitamine A, C, und E. Doch die wenigsten davon würden Vitamin D kaufen. Sie wissen einfach nicht Bescheid über die enorme Wichtigkeit dieses Vitamins. Es fehlt an Informationen.

Optimale Tagesdosis Vitamin D3:

Die angegeben Werte dienen zur Vorsorge und sind abhängig vom jeweiligen Körpergewicht. Je kg Körpergewicht wird etwa 1,5 µg oder 60 IE Vitamin D3 verabreicht
Umrechnung: 1 µg entspricht 40 IE (Internationale Einheiten)

Funktionen von Vitamin D:

  • Phosphate und Calcium mit Hilfe von Vitamin D in die Knochen, Muskeln und Sehnen eingelagert
  • dadurch werden Knochen, Zähne und Nägel sowie Haut und Haare gestärkt
  • Wichtiger Bestandteil im Nerven- und Energiestoffwechsel
  • Schutz vor Krebs und vielen weiteren Erkrankungen
  • Schutz vor Depressionen und Angstzuständen

Vitamin D Mangelerscheinungen:

  • Osteoporose
  • Knochenverformung, Muskelschmerzen, Knochenschmerzen
  • Rachitis bei Kindern (X-Beine, O-Beine, ...)
  • Fehlstellung der Zähne
  • schwaches Immunsystem / Abwehrkraft
  • Gereiztheit und ständige Unruhe
  • Depressionen, Angstzustände

Für uns Menschen ist hauptsächlich D2 und D3 von Bedeutung:

  • Vitamin D2
    aus pflanzlicher Nahrung
    (Obst, Gemüse, ...)
  • Vitamin D3
    aus tierischer Nahrung
    (Fisch, etc.)

In pflanzlicher Nahrung (Obst, Gemüse, ...) befindet sich Vitamin D2 nur in kleinen Mengen. Obwohl Vegetarier und speziell Veganer mehr Calcium von der Nahrung absorbieren können leiden diese oftmals an den bekannten Mangelerscheinungen (siehe oben).

Grosse Mengen D3 enthalten fettreiche Meeresfische wie z.B. die Makrele oder der Seelachs. Eine erhöhte Vitamin D-Zufuhr benötigen vor allem Schwangere und Menschen ab ca. 30 Jahren sowie alle, die sich nur selten im Freien aufhalten.

Altersbedingt werden die Knochen ab etwa 30 Jahren zunehmend entmineralisiert. Ab diesem Alter ist eine zusätzliche Einnahme von Vitamin D in Form von Kapseln oder Tropfen dringend empfohlen.
Speziell in den Wintermonaten und bei trüben Wetter ist die Sonneneinstrahlung stark reduziert. Dadurch sinkt der Vitamin D Gehalt im Blut. Auch bettlägerige Menschen bekommen zu wenig UVB-Licht von der Sonne. Dies kann zu schweren Problemen mit der Knochendichte führen (Osteoporose, etc.)

Für Betroffene und zur Vorbeugung kann eine natürliche sowie eine zusätzliche Versorgung mit Vitamin D3 sehr nützlich sein. Die empfohlene Tagesdosis für Erwachsene mit etwa 70 kg Körpergewicht beträgt 105 µg (105 Mikrogramm). 105 µg entspricht 4200 IE (Internationale Einheiten). Zur Behandlung von z.B. Hautkrebs, Depressionen oder MS werden Dosierungen erfolgreich angewendet die weit darüber liegen (~60.000 IE pro Tag).

Die Einlagerung von Vit-D3 in die Körperdepots geht bei den vorgeschlagenen Dosierungen sehr langsam vor sich. Es dauert rund 6 Monate bis zu einem Jahr um das Optimum zu erreichen - abhängig vom jeweiligen körperlichen Zustand.

In dieser Zeit wird D3 teilweise immer wieder verbraucht um wichtige Körperfunktionen aufrecht zu erhalten bzw Schäden zu reparieren. Da der Körper Vitamin D3 sehr gut speichern kann ist es nicht notwendig, daß täglich immer die gleiche Dosierung genommen wird.

Erwachsene können auch eine Gabe Vit-D3 von 30000 IE bis 60000 IE zu sich nehmen - und dann ein bis zwei Wochen bis zur nächsten Gabe warten. Bei Kindern etwa 10000 IE bis 20000 IE und dann ein bis zwei Wochen warten bis zur nächsten Gabe Vitamin D3.

Das lebenswichtige Sonnenvitamin D3 schützt den Körper vor schweren Erkrankungen und verbessert die Lebensqualität. Besonders preiswerte Vitamin D - Produkte in Premium-Qualität sowie das Buch "Gesund in sieben Tagen" finden Sie in der Spalte rechts.
Vitamin D3
hochdosiert
Vitamin D hochdosiert
zur Vorsorge
und zur Therapie



Gesund in 7 Tagen
Buch "Gesund in 7 Tagen"
Heilung mit Vitamin D
Buch, Ratgeber
Dr.med. Raimund von Helden

Vitamin D - das Gesundheitsvitamin

Vitamin D ist ein wesentlicher Bestandteil des Immunsystems. Durch seine entzündungshemmende Wirkung wird es in der Schulmedizin und in der alternativen Medizin erfolgreich eingesetzt. Mit der normalen Ernährung werden maximal 5% des optimalen Bedarfs aufgenommen.

Auf natürlichem Wege kann die Haut ausreichend Vitamin D produzieren - jedoch nur bei genügend Sonnenbestrahlung. Dies wurde bei Naturvölkern die sich ganzjährig leichtbekleidet im Freien aufhalten eindeutig nachgewiesen.

Bekleidung und Sonnencreme behindern die Bildung von Vitamin D

In der "zivilisierten Welt" wird durch Bekleidung und Behausung der größte Teil des Sonnenlichtes vom Körper fern gehalten. Auch bei dunkler Hautfarbe oder gebräunter Haut kommt die Vitamin D-Produktion in unserer geografischen Lage beinahe zum Stillstand.
Die aktuell empfohlene Tagesdosis Vitamin D von namhaften Instituten wie z.B. DGE, etc. ist aus verschiedenen Gründen so niedrig angesetzt (~20 µg - 40 µg) das die positiven Auswirkungen dieses wichtigen Vitamins kaum zum Tragen kommen.

Zu diesem Erkenntnis kommt u.a. Dr.med. Raimund von Helden der seinerseits ein angesehener Forscher auf diesem Gebiet ist. Sein Buch "Gesund in 7 Tagen" liefert erstaunliche Heilerfolge und detaillierte Anleitungen zur Einnahme von Vitamin D.

Ein permanenter Vitamin D Mangel führt im Alter oftmals zu Knochenbrüchen, Hüftfrakturen und zum Verlust der Koordinationsfähigkeit der gesamten Muskulatur.

Die Sturzgefahr älterer Menschen kann durch Zugabe von Vitamin D dramatisch gesenkt werden. Frauen ab 50 sind besonders häufig davon betroffen.

tägliche Vorsorge-Dosierung
Vitamin D3 für Kinder:

  • Kinder bis zum 6. Monat: 5 µg Vitamin D3
    dies entspricht 200 IE Vitamin D3
  • Kinder mit ~ 10 kg Gewicht: 15 µg /   600 IE
  • Kinder mit ~ 20 kg Gewicht: 30 µg / 1200 IE
  • Kinder mit ~ 30 kg Gewicht: 45 µg / 1800 IE
  • Kinder mit ~ 40 kg Gewicht: 60 µg / 2400 IE

tägliche Vorsorge-Dosierung
Vitamin D3 für Erwachsene:

  • ab ~ 50 kg:   75 µg Vitamin D3 / 3000 IE
  • ab ~ 60 kg:   90 µg D3 / 3600 IE
  • ab ~ 70 kg: 105 µg D3 / 4200 IE
  • ab ~ 80 kg: 120 µg D3 / 4800 IE
  • ab ~ 90 kg: 135 µg D3 / 5400 IE
  • ab~100 kg: 150 µg D3 / 6000 IE
  • ab~110 kg: 165 µg D3 / 6600 IE

  • Stillende Mütter und Schwangere:
    Gleiche Dosierung wie Erwachsene - je nach Körpergewicht.

  • Menschen über 50 Jahre:
    Erhöhen Sie die Tagesdosis um etwa 10 bis 20 Prozent - je nach Körpergewicht.
    Beispiel: Eine 65-jährige Frau mit etwa 70 kg Körpergewicht verwendet eine Tagesdosis von rund 110 bis 120 Mikrogramm Vitamin D3 - das sind etwa 4600 IE.

Lesen Sie auch diesen Artikel:
Brustkrebs / Hautkrebs durch Vitamin D-Mangel und falsche Sonnencreme



copyright © Vitaltreff.net