Eisen (Fe) - Eisenmangel


Spurenelement Eisen

Das Spurenelement Eisen ist ein essenziell wichtiger Grundstoff für den menschlichen Organismus.

Ein bestehender Eisenmangel zeigt vorerst meist keine Symtome. Jedoch kommen nach einiger Zeit spezielle Folgeerkrankungen die eindeutig auf einen Eisenmangel hinweisen.

Ein sechstel der gesamten Menschheit leidet an Eisenmangel und ist stark unterversorgt mit diesem lebenswichtigen Spurenelement.

Das Nervensystem kann mit starken Kopfschmerzen und Konzentrationsschwächen reagieren. Häufige Müdigkeit sowie qualitative Essstörungen wurden beobachtet. Blasse Haut, blasse Schleimhaut und starker Ausfall der Haare.

Eisenmangel

Ein Eisenmangel kann den Herzrhytmus stören. Die Viskosität des Blutes nimmt zu. Das Blut wird dickflüssig und kann nicht mehr so gut zirkulieren. Dadurch wird das Herz stärker belastet als zuvor. Hämoglobin (rote Blutkörperchen) kann nicht mehr so gut vom Körper produziert werden. Der Sauerstoff-Transport im Blut ist bei Eisenmangel stark behindert.

Die häufigste Mangelerscheinung ist die Eisenmangelanämie. Bis zu einer Milliarde Menschen auf der ganzen Welt sind davon betroffen!

Der Grund dafür liegt meist in der falschen Ernährung. Selbst Veganer leiden unter Eisenmangel denn die Böden, auf denen unser Obst und Gemüse wächst, sind ausgelaugt und voll von künstlichem Dünger und Stickoxyden (Nitrate).



Krebserreger

Nitrate werden im Körper umgewandelt zu Nitrosaminen (starke Krebserreger) und gefährden die Gesundheit in hohem Maße.

Die Pflanzen können keine Mineralstoffe wie zB Eisen Zink oder Selen von der Erde aufnehmen weil da ganz einfach nichts mehr vorhanden ist.

Um doch noch auf den optimalen Eisen Zink Selen - Level zu kommen empfiehlt sich die Einnahme von Nahrungszusätzen. Bei richtiger Dosierung kann dadurch die Lebensqualität enorm gesteigert werden.

Richtige Eisen-Dosierung:

Um den optimalen Wert von 1,1 mg bis 1,45 mg Eisen pro Liter Blutserum zu gewährleisten und somit den Sauerstofftransport im Blut zu optimieren ist folgende Dosierung empfohlen:

Täglich 40 mg Eisen zusätzlich zur normalen Ernährung in Pillen- oder Tablettenform einnehmen.

Ein Eisenmangel kann dadurch behoben werden (bei dauerhafter Zugabe dieses wichtigen Spurenelementes). Bei der Einnahme von Eisentabletten sollten jedoch 180 mg pro Tag bei Erwachsenen nicht überschritten werden. Kinder max. 80mg.



Die Eisenspeicher unseres Körpers können sich nur sehr langsam wieder füllen deshalb müssen die Eisen-Tabletten zumindest für die Dauer von 3 Monaten eingenommen werden.

Während dieser Zeit färbt sich der Stuhl dunkel weil der Körper das zugeführte Eisen nicht restlos aufnehmen kann.

Eisen-Tabletten sollten nicht gleichzeitig mit Antibiotika eingenommen werden.

Jede Tablette enthält 20 mg Eisen in Form von Soja / Aminosäure / Chelat
Eisen-Tabletten
bei Eisenmangel
Eisen Tabletten
Vor dem Zugriff von Kindern schützen!
20 bis 30 Tabletten können für Kinder bereits tödlich sein!



Selen-Tabletten
Selenmangel
Entgiftung
Selen, Selenmangel
Zink-Tabletten
Potenzstörung
Haarausfall, Akne
Zink, Zinkmangel





Quellenangaben im Impressum

copyright © Vitaltreff.net

wird gefunden mit Eisen Mineralien Eisen Nahrungsergänzung
Eisenmangel Spurenelemente Gemüse Nahrungsmittel
Eisen Zink Lebensmittel Magnesium Eisenmangel